BMW setzt sich mit Verbrennungsmotoren fort

BMW setzt sich mit Verbrennungsmotoren fort

Audi hat einen Punkt hinter der Entwicklung neuer Verbrennungsmotoren gesetzt, aber BMW wählt derzeit eine andere Strategie.

Sie sind turbulente Zeiten für die Automobilindustrie. Die Nachrichten von Automarken, die nur in einem Jahr elektrisch sind, und Länder, die den Verkauf neuer Autos mit Verbrennungsmotoren über x Jahre verbieten. Die traditionellen deutschen Hersteller beteiligen sich auch daran. Die großen drei wählen jedoch nicht alle dieselbe Strategie.

Anfang dieser Woche kündigte der CEO von Audi an, dass sie keine neuen Verbrennungsmotoren mehr entwickeln. Die aktuellen Verbrennungsmotoren sind geeignet, um den Euro-7-Standard zu erfüllen, aber Audi verlässt es. In rund zehn bis fünf Jahren (wahrscheinlich zuvor fünfzehn) muss der Verbrennungsmotor mit den vier Ringen an der Marke ausgeführt werden.

Zum einen ist dies ein großer Schritt für Audi, dagegen, eine solche Entscheidung scheint eine Frage der Zeit zu sein. Aartrival BMW glaubt jedoch nicht, dass diese Zeit gekommen ist. CEO Oliver-Reißverschlüsse sagt, dass die Marke keine Pläne hat, die Entwicklung von Verbrennungsmotoren zu stoppen. Nach Angaben des BMW-Chefs wird es viele Jahre genügend Nachfrage geben.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Previous post Aston Martin zeigt einen Blick auf Hardcore-Vantage
Next post SB Supply